Halsschlagader/Carotis

Gefäßchirurgie

Leiter:
Prof. Dr. med. Werner Lang

Halsschlagader/Carotis

Dem Schlaganfall sicher vorbeugen
Spezialgebiet Carotis-Chirurgie

Ein Spezialgebiet der Erlanger Gefäßchirurgen sind Operationen bei Veränderungen an den Halsschlagadern. Bei bestimmten Engstellen der Halsschlagadern überwiegt eindeutig der Vorteil einer Operation gegenüber der alleinigen Behandlung mit Medikamenten. Bei dem kurzen Eingriff über wacht ein Anästhesist mit speziellen Apparaturen die Funktion des Gehirns. Bereits nach wenigen Tagen kann der Patient wieder die Klinik verlassen. Engstellen oder Verschlüsse der Halsschlagadern durch Arteriosklerose können zum Schlaganfall (Apoplex) führen. Bedrohliche Veränderungen der Hirngefäße werden mit Ultraschalluntersuchungen, Kernspin oder Computertomografie frühzeitig erkannt, ohne dass ein Katheter zur Kontrastmittelgabe in das Gefäß eingeführt werden muss. Diese Untersuchungsverfahren sind für den Patienten sehr schonend.

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung